Aquarium   ---    "Technik und mehr"

Hier von A - Z: > Literatur > Pflege > Technik


Literatur:
Der Markt ist fast gar nicht überschaubar. Ich habe ein paar Einsteigerbücher, natürlich den "Aquarien Atlas" und einige günstige Bände:
Riehl R., Baensch A. (1996). "Aquarien Atlas Band 1". Melle: Mergus. 10. Auflage, Standardwerk (daraus sind auch die meisten Bilder dieser "Aquarien-Seiten)
Scheurmann, I. (1992). "Pflanzen fürs Aquarium". München: Gräfe und Unzer. Knapp 100 Seiten über Pflanzen.
"Der große Aquariumführer". (Übersetzung aus dem Französischen) 1999. Köln: Könemann. Schön groß, viele Bilder, mehr aber auch nicht
Meyer, R. (1993). "Lexikon Süßwasser Aquarienfische". Augsburg: Weltbild. Ein Schnäppchen für 3 Euro! DIN-A4-Format und über 300 Seiten. Inhaltlich aber kein Reisser.
Christian, M. (2001) "Aquarium Design". München: Augustus. Irre Gestaltungsvorschläge von "Zen-Garten" über "Bunter Spielplatz" bis "Wintermärchen". Keine, aber auch gar keine artgerechte Haltung, aber toll zum Blättern.

aqua-arkis.jpg (40245 Byte)aqua-amani.jpg (195168 Byte)
Hier zwei Beispiele: links eine "Arktische Traumwelt" aus
"Aquarium Design" und rechts ein "Naturaquarium" von Amano.

Amano, T. (1999). "Naturaquarien". Ruhmannsfelden: bede-Verlag. Die hervorragend fotografierten Aquarrien von Takashi Amano sehen auf den ersten Blick einfach phantastisch aus. Letztlich sind sie aber keine Natur, sondern (beeindruckende) "Kunst".
Frank, S. (1998). "Illustriertes Lexikon der Aquarienfische". Erlangen: Karl Müller. Auch ein "Schnäppchen". Braucht man nicht.
Stadelmann, P. (1990). "Das Aquarium". München. Gräfe und Unzer. Das Büchlein (60 S.), das mir bei der Einrichtung meines ersten Aquariums viel geholfen hat.
Schäfer, C. (1998). "Grundkurs Aquaristik". Stuttgart: Ulmer. Ebenfalls ein "Einsteigerwerk", mit über 120 Seiten aber ausführlicher als "Das Aquarium".
Scott, W. (1999). "Das Aquarien Handbuch". Augsburg: Weltbild. Großformatiges, fast 200-seitiges Buch mit vielen verschiedenen Vorschlägen zur Einrichtung von Aquarien. Ein "Schnäppchen, das sich gelohnt hat.
NEU: Gonella H., Hieronimus H. (2003). "Perfektes Aquarienwasser". Ruhmannsfelden: bede-Verlag. Ein Einstieg in die Welt des Aquarienwassers.
(Zeitschrift:) "Aquarium live". Ruhmannsfelden: bede-Verlag. Erscheint 6 mal im Jahr. Habe ich aus der Vielzahl der Aquariumszeitschriften ausgesucht, weil es ganz einfach nicht "zu wissenschaftlich" ist. Schön sind die Bilder ...

Pflege:
Ein Aquarium kostet viel Zeit, meinen viele. Alles aber ist relativ. Wer sämtliche Werte misst, wer züchtet etc., für den mag das zutreffen. Schlicht und ergreifend "kostet" jedes Hobby Zeit.
Ich wechsle etwa jede Woche 10 - 15 Liter Wasser, reinige dazu den Filter und die Frontscheibe. Etwa monatlich muß ich meine Pflanzen ausdünnen, umsetzen oder was sonst so anfällt. Alle vier bis acht Wochen gibt es einen größeren Wasserwechsel (40 - 60 Liter), also ein Viertel bis ein Drittel des gesamten Wassers.
So ungefähr 1 - 2 Stunden pro Woche brauch ich im Schnitt.
Viel?

Technik:
Bei mir im absolut untersten Level: Licht, Heizung, (Innen-) Filter, sonst nichts.


Navigation bei Günter ("Überseiten" = links und fett):
> "Wie es so geht" (so `ne Art Tagebuch) > 2. Halbjahr 2003 (aktuell) > 1/2002 > 2/2002> 1/2003
> Aquarium > Fische > Pflanzen > Technik
      > Handball > Herren 1999 - 2002 > D-Jugend 2002/2003, 2003/2004
> Einmal einen Marathon ... > März - Juni > Abkürzungen > Juli - August > September > Tag X
> Pflege > Artikel > Forensik